Heute wurde die Grundstruktur der Seite angelegt. Bald werdet Ihr hier allerlei Informationen darüber finden, worunter die Bürger von Roddahn und die Kinder und Jugendlichen der Kindertagesstätte und Nachbarschaftsschule Roddahn zu leiden haben. Desweiteren erfahrt Ihr, wie Ihr uns unterstützen könnt.

Wir sind online

2 Gedanken zu „Wir sind online

  • 5. August 2018 bei 22:33
    Permalink

    Es stinkt hier fast täglich, abends ganz besonders!
    Wenn ich morgens an den Ställen der Putenfabrik vorbeilaufe, sehe ich die Puten in der oberen Etage, sie schauen so erbarmungswürdig aus dem Fenster, es ist wirklich traurig! Wie kann man so Tiere halten??? Und das nur, um möglichst viel Gewinn mit möglichst geringem Aufwand zu erzielen.
    MIR tut jede Pute leid!

    Antwort
  • 23. August 2018 bei 0:43
    Permalink

    Toll, dass ihr diese Seite ins Leben gerufen habt und nicht locker lasst mit euren Aktivitäten zum Wohle der Puten, der Roddahner Bevölkerung und den vielen Tagesgästen im Ort (Kinder, Mitarbeiter*innen in den Betrieben, Besucher*innen). Es wird höchste Zeit, dass der Quälerei der Tiere und der Gesundheitsgefährdung der Menschen im Dorf eine Ende gesetzt wird.
    Wie kann es sein, dass Immissions-Grenzwerte aus wirtschaftlichen Gründen beliebig nach oben gesetzt werden?
    Da könnte man ja auch mit nem alten Diesel nach Berlin in die Umweltzone fahren und statt der grünen Plakette ein Schild in die Windschutzscheibe kleben „sorry, kann mir leider gerade kein besseres Auto leisten“….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.