Heute war es endlich so weit: Wir haben die Petition „Sofortige Schließung der Putenmastanlagen in Roddahn an unseren Landwirtschaftsminister Herrn Jörg Vogelsänger übergeben.

 

Nach einer kurzen Kundgebung am Potsdamer Hauptbahnhof zogen wir gemeinsam getreu unserem Motto „friedlich aber klar, bunt und kreativ“ zum Potsdamer Landtag, um dort die Unterschriftenliste Herrn Vogelsänger persönlich zu überreichen. Begleitet vom Inforadio und vom RBB gab es vor dem Landtagsgebäude noch eine zweite Kundgebung, bevor Herr Vogelsänger höchstselbst erschien, um die Petition entgegenzunehmen.

Insgesamt haben 1538 (!) Menschen die Petition unterschrieben und mit ihrer Stimme gezeigt, dass sie nicht länger bereit sind, die Missstände in den Roddahner Ställen hinzunehmen. Und damit es Herrn Vogelsänger bei einem zukünftigen Besuch in Roddahn nicht schlecht wird vor lauter stinkiger, stickiger Luft aus den Putenställen, gab es für ihn eine Atemschutzmaske mit hinzu.

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Mitstreiter*innen vom BUND, die uns bei unserer Aktion tatkräftig unterstützt haben.

 

 

 

Erfolgreiche Petitionsübergabe an Herrn Vogelsänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.