Ende Mai 2021 ist Thomas Storck nicht mehr zur Wahl des Vorsitzenden des Verbandes der Deutschen Putenerzeuger angetreten und hat somit auch den Posten des Stellvertretenden Vorsitzenden des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft abgegeben. Womöglich ist ihm klar geworden, dass er mit seiner Fülle an Verfehlungen in seinen Putenmastbetrieben nicht mehr der ideale Repräsentant für beide Verbände sein kann. Bettina Gräfin von Spee übernimmt sein Amt. Herr Storck kann sich nun mehr um seine Unternehmen kümmern. Ob er die gewonnene Zeit auch nutzen wird, über sein Verständnis von (Massen-)Tierhaltung nachzudenken?

Hier geht’s zur entsprechenden Mitteilung des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft e. V..

Thomas Storck nicht mehr Verbandschef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.